Widerrufsrecht

Widerrufsrecht / Rücktrittsrecht des Verbrauchers

1. Der Kunde hat, sofern es sich hierbei um einen Verbraucher handelt, gemäß § 5e KSchG dasRecht, von Verträgen binnen sieben Werktagen, gerechnet ab dem Tag des Eingangs der Warenlieferung beim Kunden zurückzutreten. Samstage zählen nicht als Werktag. Der Rücktritt muss keine Begründung enthalten und ist in schriftlicher Form zu erklären. Dieses Rücktrittsrecht besteht nicht bei Verträgen über die Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind und die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

2. Im Falle eines wirksamen Rücktritts sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzustellen und ein gegebenenfalls gezogener Nutzen herauszugeben. Kann der Kundedie empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückstellen, muss er dem Anbieter Wertersatz leisten.

3. Die Kosten der Rücksendung werden im Falle eines Rücktritts/Widerrufs durch den Verbraucher vom Auftraggeber übernommen.

4. Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:

Sonja Kabinger
Angergasse 44
A-7223 Sieggraben

Rücktrittsrecht des Anbieters

Der Anbieter ist berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verstoß gegen die sich aus Punkt 9) für den Kunden ergebenden Pflichten, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen.

Der Kunde hat die empfangene Leistung zurückzustellen und ein angemessenes Entgelt für die Benützung,einschließlich einer Entschädigung für eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertesder Leistung, zu zahlen.
Der Kunde kann die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden,indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

Zuletzt angesehen